Fertigung.Expertise.Wertschöpfung.

Future Visions

Unser Spezial-Know-How.§ Für Ihre SAP-Logistik-Projekte.

Maschinen, Anlagen und Werker sind immer stärker miteinander verknüpft. Die intelligente Vernetzung von Objekten und die Analyse aus der Anlage gewonnener Daten stellt einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar. SWAN unterstützt Sie im SAP-Umfeld mit Staplerortungs- und Lagerleitsystemen für die interaktive 3D-Ansicht aller Flurförderzeuge und eine smarte Routenzugsteuerung mit Fahrplangenerator. Ihre Mitarbeiter profitieren von der nahtlosen Integration von Produkten unserer Partnerunternehmen, etwa dem ProGlove-Scanner-Handschuh oder KI-basierten Kameralösungen in der Logistik. Unsere Experten binden diese Produkte in individuelle SAPUI5-Oberflächen ein. Ihre Anlage ist noch nicht für Industrie 4.0 ausgelegt und Sie wünschen sich mehr Informationen über den aktuellen Stand Ihres Materialflusses im Werk? Die SWAN Sensorsuite katapultiert Sie direkt ins IoT-Zeitalter und bietet eine intelligente Erfassung und Aggregation von Daten.

 Erleben Sie unsere Produkte: 

  • 3D-Lagerleitstand in SAP mit optionalem RTLS
  • SWAN embedded System Link
  • Insight: Heatmap & Sensor Suite
  • Emulation
  • Mobile Barcodescanner- & Konturenkontrollstation

3D-Leitstand

Real-Time-Location-System &§ 3D-Lagerleitstand.

Über ein Real-Time-Location-System (RTLS) werden Stapler-Bewegungen auf Basis von Lasertechnologie, optischer Navigation oder Funk-Triangulation nahezu in Echtzeit an SAP übermittelt. Unser vollständig in SAP integriertes Lokationssystem weiß immer genau, an welcher Position im Lager eine Palette abgestellt wurde und erkennt die Ware automatisch bei der Aufnahme auf ein Fahrzeug. Auf diese Weise entfallen alle sonst üblichen Scan- und Identifikationsprozesse.

Zusammen mit den Daten aus SAP (Bewegungen, Lagerplätze, Bestände und HU-Informationen entsteht zudem ein virtuelles und dreidimensionales Lagerabbild (Digital Twin), in dem wir über unseren SAPUI5 3D-Lagerleitstand intuitiv Logistik- Aktivitäten steuern und den Staplerfahrer mit 3D-Indoor-Navigation auf der optimalen Route zum Ziel dirigieren können. 

SWAN Insight: Heatmap

Analyse und Optimierung von Flächennutzung und Prozessautomatisierung

SWAN Insight bietet in Kooperation mit starken Partnern über RTLS-Systeme die Analyse und Optimierung von Flächennutzung und Prozessautomatisierung an. Auf Basis von Ultra-Breitband-Technologie (UWB) werden per Indoor-Tracking von Personen, Maschinen oder Gütern in bisher einzigartiger Präzision und in von der Industrie geforderten Robustheit Analysen über die ideale Nutzung vorhandener Flächen und Wege detailliert per Heatmap dargestellt.

Die Daten aus IoT-Sensoren und übergeordneten IT-Systemen wie beispielsweise SAP werden in Echtzeit verarbeitet, die gesamte Anlagenansicht ist in 2D/3D frei zoombar und als digitaler Zwilling einfach mit der realen Welt in Kontext zu bringen. Verzögerungen in Prozessen durch Überlastungen von Lagerbereichen oder Produktions-Zonen sind im zeitlichen Verlauf über eine Replay-Funktion historischer Daten leicht visuell zu erkennen. Zusätzliche Analysemöglichkeiten für kritische Wege bilden die Basis für direkte Flussoptimierungen und den Einstieg in tiefergehende Datenanalysen.

Die SWAN Heatmap ist über ein Web-Interface erreichbar und einfach in andere Software-Produkte integrierbar. Die Analytics-Engine im Hintergrund arbeitet effizient auch bei großen Datenmengen und skaliert bis zur Informationsverarbeitung in Gigafactorys und Lagerhallenkomplexe.

SWAN Insight: Sensor Suite

IoT 4.0 Sensorbox zur Datenerhebung

Im Zeitalter der Industrie 4.0 wird die Datenerhebung immer komplexer. Die kompakte SWAN Sensorsuite ermöglicht ohne umständliche Integration in vorhandene Netze eine Analyse von Produkt- und Güterflüssen in Industrie- und Logistikanlagen. Durch ihre Ausstattung mit einer Vielzahl an Sensorik, der einfachen Montage ohne nötige Verkabelung, Vernetzung per BLE Mesh Netzwerk und modernster BigData-Analyse ermöglicht die SWAN Sensorsuite jederzeit einen Überblick über den Zustand der Anlage und stellt so alle Weichen für eine erfolgreiche Zukunft.

 

 

Mobile Barcodescanner- & Konturenkontrollstation

Barcodelesegerät und Konturenkontrolle ohne zwingend nötige Integration in vorhandene Systeme

Für eine temporäre Barcodeerfassung an unterschiedlichen Standorten einer Anlage bietet sich die Nutzung einer mobile Barcodescanner- & Konturenkontrollstation an. Der Barcodescanner wird höhenverstellbar an einem elektrischen Schaltkasten montiert. Dieser wird neben die Anlage gestellt und scannt, nach erfolgter Anlernung des zu lesenden Barcodes, die vorbeikommenden Barcodes ab. Die Aktivierung erfolgt mit einer ebenfalls am Schaltkasten montierten Lichtschranke. Nach der Lesung erfolgt eine Auswertung innerhalb der Automatisierungssteuerung und diese wird im Anschluss über den SWAN eSL an das überlagerte SAP System gesendet.

Ihr Experte